10 SEO Backlink Analyse Tools

Backlink Analyse Tools

Die Backlink Generierung ist nach wie vor der zentrale Bestandteil der OffPage Optimierung einer Seite. Zum Einen wird durch eine qualitative Verlinkung die Link Popularity erhöht und das Ranking verbessert, zum Anderen kann durch Verlinkung auf prominenten Plätzen der Traffic erhöht werden.

Je mehr qualitative Inbound Links eine Seite hat – vorzugsweise von Autoritäten oder Expertenseiten – desto besser wird auch die Listung innerhalb der Suchergebnisse von Google & Co sein.

Eine aktuelle Untersuchung von SEOmoz zeigt die Bedeutung von Backlinks für das Ranking einer Webseite. Bei den Top 5 Ranking Faktoren, die im Zuge der Untersuchung ermittelt wurden, fallen 4 auf die Inbound Links:

- Anchor Text mit relevanten Keywords bei externer Verlinkung: mit 73 Prozent eine hohe Bedeutsamkeit
- Externe Link Popularität: 71 Prozent
- Diversität der Link Quellen: 67 Prozent
- Vertrauenswürdigkeit der linkgebenden Seiten: 66 Prozent

Im Gegensatz dazu war die Nummer Zwei der negativen Ranking Faktoren der Kauf von Links bei sogenannten Link Broker oder Händlern (56 Prozent).

Nachdem Links eine derart wichtige Rolle bei der Suchmaschinenoptimierung einnehmen, ist es wichtig diese ständig zu kontrollieren. Darüber hinaus müssen auch die Links der Konkurrenten im Auge behaltet werden, um einerseits neue Ideen für gute Links zu bekommen und andererseits nicht überholt zu werden.

Eine manuelle Abfrage der Backlinks ist sehr zeitaufwendig und nahezu unmöglich in irgendeiner Weise ökonomisch durchzuführen. Glücklicherweise gibt es viele kostenlose und kostenpflichtige Tools, die dabei behilflich sind, die Links einer Seite im Griff zu haben.

Im Folgenden möchte Seoline 10 dieser SEO Tools zur Backlink Analyse kurz vorstellen und näher beschreiben.

1. BuzzStream Link Building

BuzzStream Link Building fokussiert sich auf die Bereitstellung von Tools, die automatisch durchführbare Aufgabe in Bezug auf das Link Building übernehmen können. Dabei handelt es sich um ein sogenanntes CRM System (Customer Relationship Management – Kundenbeziehungsmanagement) mit Applikationen sowohl für die Suchmaschinenoptimierung als auch für Online PR.

Enthaltene Features:
- Kontaktinformationen finden
- Email und Twitter Tracking
- Linkbeziehungen managen
- Backlink Analyse für Anchor Text, nofollow
- Tracken der Aktivitäten sowie der Conversion Rate

Die BuzzStream Link Building Tools sind somit ideal zum Finden neuer Links und Vorschläge und ermöglichen eine gezieltes Relationship Management sowie ein Link Management. Durch die zusätzliche Funktion des Conversion Trackings kann sich BuzzStream vom Großteil der SEO Link Tools abheben.

Für Interessierte gibt es eine Trial Version. Die monatlichen Kosten belaufen sich auf 29 – 249 US-Dollar im Monat, wobei es spezielle Angebote für Agenturen und Unternehmen gibt.

2. Majestic SEO

Bei Majestic SEO können Link Informationen zu jeder Domain getrackt werden, das bedeutet sowohl der eigenen Domain als auch der Konkurrenz. Bei einer Link Analyse werden unter anderem folgende Daten ausgegeben:

- Sub Domains
- Seiten
- Anzahl der Links
- Reffering Domains
- Bilder
- Nofollow Links
- Weiterleitungen

Bei Registrierung und Nachweis, dass man der Besitzer einer Domain ist, sind noch weitere Informationen verfügbar, wie beispielsweise die Anzahl der Unique Links sowie deren Anchor Texte. Die Registrierung und die Benutzung des Tools für die eigene Seite sind gratis. Durch den Kauf von „Credits“ können andere Webseiten beobachtet werden – zum Beispiel die Internet Auftritte der Konkurrenz.

Zudem verfügt das Tool über ein tägliches Update in Form eines Reports, bei dem man über neue Inbound Links informiert wird.

3. Raven SEO Tools

Bei Raven SEO Tools handelt es sich um eine Reihe von Tools. Darin enthalten ist ein Link Manager mit dessen Hilfe der aktuelle Link Status gemanaged werden kann.

Der Link Manager von Raven benachrichtigt den Benutzer darüber hinaus automatisch, sollte sich bei aktiven Links irgendetwas verändern – beispielsweise wenn das nofollow Attribut eingefügt wird, der Anchor Text verändert wurde, sich der PageRank verändert hat oder der Link gänzlich gelöscht wurde.

Bei Raven können zudem Reports erstellt werden, die im CSV Format exportiert werden können.

Leider kann der Link Manager alleine nicht gekauft werden. Das gesamte Paket des SEO Tools startet bei einem Preis von 79 US-Dollar im Monat.

4. SEOmoz Linkscape

Beim Backlink Analyse Tool von SEOmoz kann zwischen einer gratis Basisversion und einer erweiterten Version für SEOmoz Pro User gewählt werden.

Bei der Basisversion kann die Anzahl der eingehenden Links schnell und einfach festgestellt werden, wobei auch die Anzahl der unterschiedlichen Domains angeführt wird. Darüber hinaus können auch die einzelnen Seiten bewertet werden und zwar aufgrund der Anzahl der eingehenden Links sowie anhand der Qualität der Links. Eine Bewertung der gesamten Domain ist ebenfalls möglich.

Bei der Vollversion kann nicht nur die Qualität und die Quantität der eingehenden Links der eigenen Webseite ermittelt werden, sondern auch der Konkurrenz. So können die Anzahl der Links, die Anzahl der Domains und das gesamte Domain Ranking Seite für Seite verglichen werden. Zudem können die Suchbegriffe, auf die die Konkurrenz optimiert anhand der verwendeten Anchor Texte ausfindig gemacht werden.

5. Yahoo! Site Explorer

Beim Yahoo! Site Explorer handelt es sich um eine sehr populäres Tool, welches wir bereits vorgestellt haben. Aufgrund der hohen Nachfrage, soll es hier noch etwas ausführlicher vorgestellt werden.

Yahoo! Site Explorer ist ein kostenloses Tool um eingehende Links zu tracken und zu analysieren. Dies gilt sowohl für die eigene Webseite, als auch für die Webseiten der Konkurrenz. Das Tool beinhaltet folgende Features:

- Ermittlung der Anzahl an Seiten innerhalb einer Domain, aufgrund der Daten von SLURP – dem Crawler von Yahoo!
- Anzahl der eingehenden Links der einzelnen Seiten
- Ausgrenzung der eingehenden Links der Domain
- Ausgrenzung der eingehenden Links der Subdomain
- Reporting und Export in Form eines TSV Files

6. SoloSEO Link Building Tools

Bei SoloSEO handelt es sich um eine Ansammlung von Tools speziell für SEO Kampagnen. Im Zusammenhang mit Backlinks sind vor allem die Tools „Links Manager“ und „Link Build It!“ von Interesse. Mit Hilfe der beiden Tools können Backlinks nicht nur generiert, sondern auch getrackt werden.

Der Links Manager hilft bei der Analyse von Links vor allem hinsichtlich der Qualität und der Stärke von Links, wobei der Fortschritt aufgezeichnet wird. Darüber hinaus wird der Benutzer auf Veränderungen der bestehenden Links – beispielsweise bei einer Löschung – benachrichtigt.

Link Build IT! checkt die Anzahl der Backlinks, den PageRank der linkgebenden Seite sowie den Alexa Rank für die Seite. Des Weiteren werden Links, die aus dem DMOZ Verzeichnis, oder von einer .gov oder .edu Seite stammen, extra aufgeführt.

Bei Solo SEO gibt es eine gratis Trial Version. Die Vollversion kostet für fünf Domains 29 US-Dollar im Monat. Für jede weitere Domain werden 4 Dollar verrechnet.

7. pluginSEO Beta Linking Tools

Bei pluginSEO handelt es sich um einen Service, der sich noch in der Beta Phase befindet. Ziel von pluginSEO ist es die SEO Arbeit und die Backlink Generierung zu erleichtern. Über die Eingabe der Keywords, für die man gut gelistet werden möchte, und die Eingabe der URLs der Konkurrenten, generiert pluginSEO Ratschläge, was zur Verbesserung der eigenen Seite alles getan werden kann, wobei auch Vorschläge für Backlinks gegeben werden.

Das Link Tool enthält unter anderem:

- Link Reactor: mit Vorschlägen für Backlinks
- My Links zeigt die eingehenden Links auf die eigene Webseite
- Competitor Links zeigt die eingehenden Links der Konkurrenz
- Link Suggestions zeigt eine visuelle Liste, die neue Gelegenheiten für die Backlink Generierung zeigt.

Nachdem es sich noch um eine Beta Version handelt, sind die Trials gratis.

8. Page Inlink Analyzer

Der Page Inlink Analyzer greift auf die Daten des bereits vorher erwähnten Yahoo! Site Explorers zurück. Im Prinzip handelt es sich beim Page Inlink Analyzer um ein Facelift des besagten Tools, welches die Handhabung etwas einfacher bzw. übersichtlicher macht. Dabei wurde das Ganze in eine linke und in einer rechte Spalte unterteilt. Auf der linken Seite werden die indizierten Seiten angezeigt, auf der rechten hingegen die eingehenden Links. So kann der User schnell nachschauen, welche Unterseite über welche eingehenden Links verfügt.

Wie auch der Site Explorer von Yahoo! ist der Page Inlink Analyzer ebenso kostenlos, weshalb ein Ausprobieren nicht schaden kann.

9. HubSpot Website Grader

Wie das Tool zuvor ist auch der HubSpot Website Grader kostenlos. Dabei lässt sich eine Seite einer Bewertung unterziehen, die sich anhand der folgenden Kriterien errechnet:

- Anzahl der eingehenden Links
- Seiten Traffic
- Popularität im Social Web
- u.v.m.

Durch das Übermitteln der URL zur eigenen Webseite, sowie der URLs der Konkurrenten, erhält man einen detaillierten Report in Form einer E-Mail zurückgesendet. Der Report enthält unter anderem:

- Google PageRank und die Anzahl der bei Google indizierten Seiten
- Anzahl der Backlinks, wobei es die Möglichkeit gibt, die eingehenden Links einer eingehenden Untersuchung mit Hilfe des HubSpots zu unterziehen
- Konkurrenz Analyse mit Webseiten Status, Google PageRank, Anzahl der eingehenden Links

10. Sheer SEO Backlinks Watchdog

Bei Sheer SEO Backlinks Watchdog handelt es sich um ein ganzes Paket an SEO Management Tools. Eines der Tools ermöglicht die Kontrolle der eingehenden Links. Das Watchdog Tool hält den Benutzer über folgende Informationen auf dem Laufenden:

- Anchor Text
- PageRank der linkgebenden Seite
- Anzahl der ausgehenden Links auf der Referring Page
- Verfügbarkeit der Seite
- Verwendung von Attributen wie beispielsweise noindex oder nofollow
- Informationen, ob der Link noch existiert

Für Interessierte gibt es die Möglichkeit das Tool 90 Tage kostenlos auf Herz und Nieren zu testen. Anschließend kann das Tool gegen Bezahlung weiterverwendet werden, wobei die Preise zwischen 7 und 40 US-Dollar pro Monat liegen.

In vielen Bereichen ähneln sich die genannten Tools, es gibt aber auch viele kleine und große Unterschiede. Nachdem viele Tools kostenlos sind bzw. eine kostenlose Trial Version anbieten, lohnt es sich die Mühe zu machen und alle Tools einmal durchzuprobieren. Geschmäcker sind bekanntlich verschieden und so kann jemandem ein Tool zusagen, dem anderen aber nicht, auch wenn die Basisfunktionen dieselben sind.

Seoline wünscht gutes Gelingen und viel Spaß beim Ausprobieren!


Weitere Internet-News by Seoline

Hilfreiche und kostenlose SEO Tools